Neue Unterstützungshilfe geplant

08.06.2020 | Aktuelles

Neue Unterstützungshilfe geplant

Antragsberechtigt sollen branchenübergreifend kleine und mittelständische Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sein, insbesondere „besonders betroffene Branchen wie z.B. Hotel- und Gaststättengewerbe, Kneipen, Clubs und Bars, Messeveranstalter, aber auch Einrichtungen der Behindertenhilfe und Jugendeinrichtungen sein.

Die Antragsteller müssen in den Monaten April und Mai 2020 einen Umsatzeinbruch von mindestens 60 % gegenüber den entsprechenden Vorjahresmonaten verzeichnet haben und die Umsatzeinbrüche müssen von Juni bis August 2020 um mindestens 50 % fortdauern. Bei Unternehmen, die nach April 2019 gegründet sind, sind die Monate November und Dezember 2019 maßgeblich.

Die Antragsteller sollen unter den vorgenannten Voraussetzungen von Juni bis August 2020 monatlich bis zu 50 % der fixen Betriebskosten bei einem Umsatzrückgang von mindestens 50 % bekommen, bei Umsatzrückgängen von mehr als 70 % können bis zu 80 % der fixen Betriebskosten als verlorenen Zuschuss bekommen, maximal für drei Monate 150.000 Euro.

Bei Unternehmen bis zu 5 Beschäftigten soll der Erstattungsbetrag 9.000 Euro, bei Unternehmen bis 10 Beschäftigten 15.000 Euro nur in begründeten Ausnahmefällen übersteigen.
Überzahlungen müssen erstattet werden.

Geltend gemachte Umsatzrückgänge und fixe Betriebskosten sind durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer zu prüfen und zu bestätigen.

Die Antragsfristen sollen spätestens am 31.8.2020, die Auszahlungsfristen am 30.11.2020 enden.

Weitere Einzelheiten der Umsetzung, des Verfahrens und der zuständigen Behörden sollen jetzt zeitnah zwischen Bund und den Ländern geklärt werden, die auch beim „Überbrückungshilfe-Programm“ die Umsetzung verantworten sollen.

Wenn Sie Fragen deisbezüglich habe, melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen bei Ihrem Weg durch die Krise.


Weitere Beiträge

01.07.2020 | Aktuelles

Überbrückungshilfen - Jetzt alles für den Antrag vorbereiten

In allen Medien präsent ist derzeit das Konjunkturpaket 2020 der Bundesregierung. Ein Bestandteil davon soll eine Überbrückungshilfe für Unternehmen und Selbstständige werden, die wegen der Corona-Krise in Schwierigkeiten gekommen sind. Die Details zu dieser Förderung stehen inzwischen größtenteils fest.

Weiterlesen

08.06.2020 | Aktuelles

Weitere Auszeichnung für Mönnighoff Steuerberater

Quittungschaos, keinen Überblick über die Finanzen und ständiges Suchen in alten Ordnern - nicht mit den Experten von Mönnighoff Steuerberater. Wir leben Digitalisierung und wurden daher von der Datev als Digitale Kanzlei 2020 ausgezeichnet. Wollen auch Sie Ihre Buchführung neu und digital aufstellen, sprechen Sie uns an. Unsere Digitalieserungsexperten der concept4work GmbH zeigen Ihnen den Weg in die digitale Zukunft.

Weiterlesen

08.06.2020 | Aktuelles

Mönnighoff Steuerberater zählt zu den besten Kanzleien in Deutschland

Die führende Wirtschaftszeitung Handelsblatt hat auch in diesem Jahr in einer großen Studie die besten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Deutschlands ermittelt. Wir von Mönnighoff Steuerberater haben es wie schon im Vorjahr geschafft, die Auszeichnung als eine von nur zehn Kanzleien in Düsseldorf zu gewinnen. Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Leistung und Qualität, denn gemeinsam bringen wir Sie schneller voran.

Weiterlesen

08.06.2020 | Aktuelles

Koalition beschließt Konjunkturpaket zur Corona-Krise

Um Unternehmen und Verbraucher weiter zu entlasten, hat sich die Bundesregierung auf ein Konjunkturpaket geeinigt. Viele Details sind noch nicht geklärt und es bleibt abzuwarten, wie die Maßnahmen gesetzlich umgesetzt werden. Hiermit möchten wir Ihnen aber schon einmal eine erste Einschätzung zu den wesentlichen Punkten geben. Zudem verdichten sich die Hinweise, wie mit der bereits ausgezahlten Soforthilfe verfahren wird.

Weiterlesen

08.06.2020 | Aktuelles

Neue Unterstützungshilfe geplant

Im Rahmen des Konjunkturpakets wurde auch die Planung einer weiteren Soforthilfe, dieses Mal unter dem Namen Überbrückungshilfe, beschlossen. Auch hier fehlt natürlich bisher die gesetzliche Umsetzung. Wir wollen Ihnen aber schon einmal den aktuellen Stand der Planung mitteilen. Wir haben die Eckpunkte des Programms für Sie zusammen gestellt.

Weiterlesen